Ausführung Aufsteck Stromwandler

Ausführung Aufsteck Stromwandler

Alle gefertigten Niederspannungs-Stromwandler entsprechen der DIN VDE 0414/1; DIN 42600 und DIN EN 60044/1 Ausgabe 12, 2003 sowie der Vorschrift VBG 4.

Die Stromwandler besitzen folgende Eigenschaften:

• bruchfestes Kunststoffgehäuse

• Polycarbonat schwarz

• schwer entflammbar

• selbstverlöschend

• Wandlergehäuse ultraschallverschweißt

Fußwinkel und Schienenbefestigungsschrauben mit Isolierschutzkappe (berührungssicher) sind Bestandteile des Lieferumfanges. Alle Wandler sind sowohl für den Einsatz auf massiven Primärleitern, als auch auf flexiblem, isoliertem Kupferband geeignet.

Isolierschutzkappe

Isolierschutzkappe

Schienenbefestigungsschraube, Schraubenlänge (L) 25, 32, 36, 46, 54, 80 mm, Anzugsmoment 0,5 Nm

 

Allgemeine technische Angaben:

Bemessungsfrequenz : 50 Hz … 60 Hz

Höchste Spannung für Betriebsmittel:    Um : 1,2 kV

Isolierstoffklasse:  E

Isolationsprüfspannungen:   3 kV, 1 min, Ueff, 50 Hz (Um  0,72 kV) 6 kV, 1 min, Ueff, 50 Hz (Um  1,2 kV)

Thermischer Bemessungs-Dauerstrom:   Icth = 1,2 x In

Thermischer Bemessungs-Kurzzeitstrom:   Ith = 60 x In , 1sek (max. 100 kA)

Bemessungs-Stoßstrom:  Idyn = 2,5 x Ith

Überstrom-Begrenzungsfaktor:  FS 5 bis FS 10 (genaue Angabe siehe Leistungsschild)

Arbeitstemperaturbereich:  –5 °C … +40 °C

Lagertemperaturbereich:  –25 °C … +70 °C

Angewendete Normen :     DIN EN 60044-1 Ausgabe 12/2003

DIN 42600-1 Ausgabe 08/1973

DIN 42600-2 Ausgabe 05/1983

VDE 0414 Teil 44-1 Ausgabe 12/2003